Menschen tragen eine Erdkugel

Nutzpflanzendatei

 

Über viele Jahre hinweg hat die Abtei Fulda im Biologischen Gartenbau hervorragende Arbeit geleistet. In einem etwa 2.000 m² großen Klostergarten wird seit mehr als einem halben Jahrhundert nach naturgemäßen Richtlinien gegärtnert. Somit gehören sie mit zu den Pionieren des Biologischen Gartenbaus. Sie beweisen, dass man ohne Chemie auskommen kann. In zahlreichen Schriften gibt es Informationen, die Kleingärtnern helfen. Ein Besuch des Klostergartens lohnt sich allemal. Einfach auf der Internetseite der Abtei die Termine für die angebotenen Führungen nachsehen.

In der von der Abtei herausgegebenen Zeitschrift Winke werden unter dem Stichwort Nutzpflanzendatei in jeder Ausgabe Pflanzen vorgestellt. Angaben gibt es dann u.a. zur Bedeutung und Verwendung, Nährstoffbedarf, Bodenansprüche, Sorten, Positive und negative Nachbarn, mögliche Vor- und Nachkulturen, Pflanzdaten, Saat- und Pflegetipps, Erntetipps und Hinweise zur Lagerung und Verarbeitung, Schädlinge und die dazu möglichen biologischen Bekämpfungsmaßnahmen. Eine bessere Quelle für die Zusammenfassung dieser Informationen ist uns nicht bekannt. Ansonsten gibt es in der 3 Mal im Jahr erscheinenden Zeitschrift umfangreiche Informationen rund um das Thema Biologisches Gärtnern, u.a. zur Bekämpfung von Schädlingen mit biologischen Mitteln.

Wir haben nun von der Abtei im Frühjahr 2016 die Genehmigung erhalten, die Dateien über die Nutzpflanzen zum kostenfreien Download bereit zu stellen. Diese werden seit mehr als 20 Jahren in der Zeitschrift Winke veröffentlicht. Unser Ziel es es, möglichst viele Menschen zu motivieren in ihrem Garten wieder selbst Salat und Gemüse anzubauen und somit einen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz zu leisten. Die Datei wird Schritt für Schritt vervollständigt. Bezugsquellen für Biologisches Saatgut findet man auch auf unseren Internetseiten unter: www.bund-lemgo.de/bio-saatgut.html

Die Nutzpflanzendatei wird auf den Internetseiten der BUND-Kreisgruppe Lippe aufgebaut. Einfach das Winke-Bild anklicken