Menschen tragen eine Erdkugel

Windenergie

Windkraftanlagen sind neben der Wasserkraft die effizientesten Anlagen im Bereich der erneuerbaren Energien

Die Gestehungskosten für die Stromerzeugung betragen

*bei Windkraftanlagen bei 3 - 5 ct/kWh
*bei Wasserkraft bei ca. 4,5 ct/kWh
*bei Photovoltaik bei ca. 21 - 29 ct/kWh
*bei Biogasanlagen bei 13 - 21 ct/kWh (Quelle: Wikipedia).

Das Problem bei Biogasanlagen ist u.a., dass beim Anbau, Chemie- und Düngereinsatz der Ernte und dem Transport viele klimaschädliche Gase freigesetzt werden.

Der BUND hat zum Thema Windenergie diverse Informationen bereitgestellt.

Dazu gehört auch ein Positionspapier

Es gibt viel Kritik zu Windkraftanlagen. Ein Punkt ist die Verschandelung der Landschaft. Darüber haben sich unsere Vorfahren kaum Gedanken gemacht. Für sie war der günstigste Standort entscheidend für den Bau von Windkraftanlagen.


Neuer Windenergie-Erlass in NRW

Mit einem neuen Windenergie-Erlass will die Landesregierung NRW dafür sorgen, dass die Klimaschutzziele auch erreicht werden können.


Den Erlass gibt es unter: Umwelt NRW


Schädigung der Natur durch Windkraft?

Ein sehr häufig vorgebrachtes Argument ist die Schädigung der Natur durch Windkraftanlagen. Vorrangig geht es dabei um Fledermäuse und die Vogelarten Roter Milan, Schwarzstorch und Uhu. Die gesetzlichen Bestimmungen (siehe z.B. Windkrafterlass NRW) schreiben vor, dass besonders gefährdete Arten im Rahmen der Umweltverträglichkeitprüfung zu schützen sind.

 

Sonnen- und Windenergie sind zum weltweiten Erhalt der Tier- und Pflanzenarten dringend notwendig!

Leider gibt es keine gesetzlichen Vorschriften zum Artenschutz im Bereich der fossilen Energieträger, denn durch den Treibhauseffekt sind weltweit, aber auch in Deutschland, viel mehr Tier- und Pflanzenarten in ihrem Bestand bedroht als durch die Wind- und Sonnenenergie. Dies sollte man bei der Diskussion um den Einsatz von Erneuerbaren Energien immer mit bedenken.

 

Informationen dazu siehe auch:

:::  http://www.arte.tv/de/klimawandel-artensterben/1922640.html

:::  Film zur Montage einer großen Windkraftanlage 3sat

:::  http://www.oekosystem-erde.de/html/gefahrdung_der_biodiversitat.html

:::  http://www.klimawandel-global.de/klimawandel/folgen/artensterben/

:::  http://www.n-tv.de/wissen/Hitze-ist-nicht-einzige-Ursache-article7491501.html

::: BWE-Dokumentation - Fakten zur Windenergie

 

 

 

 

Vogeltod durch Windkraftanlagen und sonstige Ursachen

In Deutschland sterben laut Aussage von Experten im Jahr etwa 100.000 Vögel durch alle derzeit vorhandenen Windkraftanlagen. Dies ist zu bedauern.

Bei aller Kritik muss man natürlich die Frage stellen, wird das Thema nicht zu hoch gespielt und wie sieht es insgesamt mit dem Vogeltod aus.

In Deutschland gibt es z.B. rund 8,4 Millionen Katzen inkl. 2 Millionen verwilderter Hauskatzen (Quelle: Zeit 24. März 2013). Rechnet man, dass diese pro Monat nur einen Vogel fangen und töten, dann sterben täglich durch Haus- und verwilderte Hauskatzen über 275.000 Vögel.

Vor dem Hintergrund dieser Zahlen stellt sich die Frage, wo wäre Handeln und Aktivitäten angebrachter. Siehe dazu auch Bericht Die Zeit.

Laut einem Bericht des Komitees gegen Vogelmord werden durch die Mitglieder in den Ländern Südeuropas jährlich über 20.000 verbotene Vogelnetze und Vogelfallen eingesammelt. Die Dunkelziffer dürfte entsprechend hoch sein und die Zahl der getöten Zugvögel inkl. Abschuss bei Jagden geht sicher in die Hundertausende. Bericht

Bericht zum Thema Vogeltod durch Katzen