Menschen tragen eine Erdkugel

Naturkatastrophen

katastrophen-2003-sturmschaden.jpg

Die Entwicklungen bei den Schäden durch Naturkatastrophen machen deutlich, dass es Veränderungen beim Klima gibt. Der in einem Bericht von Experten der Münchener Rückversicherung aufgezeigte Trend zeigt, dass alle bisherigen Maßnahmen nicht ausreichen.
Setzt sich dieser Trend fort, dürften in nur wenigen Jahrzehnten die Schäden durch Naturkatastrophen auf ein Niveau steigen, die vielerorts die Grenzen der Finanzierbarkeit übersteigen. Bei der gegenseitigen Abhängigkeit einer globalisierten Welt wird sich dies auch nachhaltig auf die Entwicklung in industrialisierten Ländern auswirken.
In Deutschland hat zuletzt das Hochwasser­katastrophe an der Elbe in 2002 gezeigt, welche direkten Auswirkungen für Europa bestehen. Die Schäden wurden auf rund 15 Milliarden Euro geschätzt. Wären die Niederschlagsmengen im Rheineinzugsgebiet nieder gegangen, wären die volkswirtchaftlichen Schäden wegen der größeren Bebauungsdichte um ein Vielfaches höher gewesen. Konkretes Handeln zur Umkehr der Entwicklung ist dringend notwendig, um der Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen gerecht zu werden.

Die Statistik der Münchner Rückversicherung zur Entwicklung der Naturkatastrophen ist kaum bekannt. Daher bieten wir die Informationen hier an.

Wir stellen Ihnen Berichte über die Naturkatastrophen als Download zur Verfügung. Wir danken der Münchner Rückversicherung für die Überlassung und die Genehmigung zur Bereitstellung.

Naturkatastrophen weltweit

  Naturkatastrophen 2015

  Naturkatastrophen 2014

  Naturkatastrophen 2013

  Naturkatastrophen 2012

  Naturkatastrophen 2011

  Naturkatastrophen 2010    

  Naturkatastrophen 2009

  Naturkatastrophen 2008

 

Naturkatastrophen Deutschland

  Schadenereignisse 1970 - 2013

                                                                                                 

 

Weitere Informationen

::: Unterrichtsmaterial für Schüler und Schulen

::: BUND zum Thema Klimaschutz: Klima & Energie

::: Interview mit Dr. Eberhard Faust von der Münchener Rückversicherung zum IPPC-Bericht


Lemgo, 17. November 2011

Klimawandel, Wetterextreme, endliche Ressourcen: Verheizen wir unser Klima?

Auf dem 14. Kolloquium der Firma PHOENIX-CONTACT in der Lipperlandhalle in Lemgo referierte Professor Dr. Mojib Latif. Nach seiner Auffassung ist Handeln dringend notwendig.

 

Nachfolgend 2 Grafiken zum Vortrag von besonderer Bedeutung                                                        

                               

 

Alle Grafiken (rund 4 MB) zum Vortrag hat uns Professor Dr. Latif auf Anfrage bereitgestellt. Sie können bei uns angefordert werden.

E-Mail