Menschen tragen eine Erdkugel

Literatur Alte Obstsorten

Neben den Informationen in der Obstsortendatenbank und den Obstsortenlisten aus historischen Büchern bieten wir hier Informationen zur Obstbauliteraur an. Wer Interesse an antiquarischen Büchern und/oder Reprints zu alten Sortenwerken hat, einfach per Email die Literraturliste anfordern.

 

Eduard Lucas, Johann Georg Conrad Oberdieck

Illustrirtes Handbuch der Obstkunde, Vierter Band: Äpfel

 

Mit 278 Sortenbeschreibungen und dazugehörenden stilistischen Fruchtzeichnungen

Nachdruck der Erstausgabe von 1875 des Pomologen-Verein e.V. 2006, mit einem Geleitwort von Dr. Werner Schuricht, 580 Seiten, 14,5 x 20,5 cm, Hardcover

Bezug über Pomologenverein

Ariane Müller, Dankwart Seipp:

"Norddeutschlands Apfelsorten"

- ein Besitmmungsbuch - Emden 2015 - ISBN 978-3-00-050460-0

Ein wertvolles Bestimmungsbuch in dem auch einige bisher nicht beschriebene Apfelsorten erstmals vorgestellt werden. Insgesamt 149 Apfelsorten sind abgebildet und beschrieben. Besonders wertvoll sind die umfassenden Erläuterungen mit Fotodokumentation zu den Apfelmerkmalen die für eine Bestimmung herangezogen werden. Besonders empfehlenswert.

Bezug auch über Ökowerk Emden

Rosie Sanders - Das Apfelbuch

Bielefeld 2012 - ISBN 978-3-7688-3467-4

Knackige Kunstwerke Von der Ausnahme-Illustratorin Rosie Sanders wird oft gesagt, sie könne die berühmteste Frucht der Welt am besten malen. Für „Das Apfel-Buch“ hat sie zahlreiche alte und neue Apfelsorten, die nicht nur aus ihrer Heimat stammen, künstlerisch dokumentiert. Das Ergebnis sind die hier gezeigten 144 naturgetreuen Aquarelle, die die Früchte zum Greifen nah erscheinen lassen. Dabei präsentiert sie jeden Apfel mit Blüte, Zweig und Blatt und stellt die Sorte in einem ausführlichen Porträt vor, aus dem Form, Farbe, Geschmack, Duft und Genussreife hervorgehen. Gleichzeitig erfährt der Leser immer etwas aus der Geschichte jeder Apfelsorte. Zeichnungen der Längsschnitte runden das informative Buch ab, das jeden botanisch interessierten Betrachter beeindruckt.

 

Silbereisen, Götz, Hartmann - Obstsortenatlas

Verlag Eugen Ulmer - 2te Aufl. 1996 - ISBN-10: 3-8001-5537-0

In diesem prachtvollen, 1989 erstmals erschienenen Werk sind die hierzulande wichtigen, aus guten Gründen beliebten und verbreiteten Obstsorten in fachkundigen Beschreibungen und mustergültigen Abbildungen umfassend dargestellt. Die anschauliche Verbindung von exakt beschreibenden Texten, vielfach mit Angabe der physikalischen und chemischen Messwerte der Früchte, sortentypischen Farbfotos und naturgetreuen Zeichnungen ermöglicht in idealer Weise den Sortenvergleich, die Sortenwahl und vor allem die Sortenerkennung. Der Inhalt wurde intensiv überarbeitet, aktualisiert, durch eine Reihe von Beerenobst-, Steinobst- und Apfelsorten ergänzt und mit vielen weiteren Informationen versehen. Besonders erwähnenswert sind einige Zusammenstellungen von empfehlenswerten Tafeläpfel-Sorten für den Hausgarten oder von landschaftsprägenden Apfel- und Birnensorten mit ihren wichtigsten Merkmalen und Eigenschaften.

 

Gerhard Friedrich, Herbert Petzold - Handbuch Obstsorten

Verlag Eugen Ulmer - 2008 - ISBN-13: 9783800148530

Von Apfel bis Tafeltraube. 300 Sortenbeschreibungen der unterschiedlichsten in Deutschland angebauten Obstsorten in Wort und Bild. Eine wichtige Voraussetzung im Obstbau ist bei allen Obstarten die Wahl der für den jeweiligen Standort geeigneten Sorten. Die fundierten Kenntnisse dazu vermittelt das vorliegende Buch. Vorgestellt werden Kern und Steinobst, Beerenobst sowie Nüsse und Tafeltrauben. Zu allen vorgestellten Sorten geben die Autoren detaillierte Beschreibungen von Baum, Blüte und Frucht, Aussagen zum Blüh- und Ertragsverhalten sowie konkrete Anbauhinweise. Naturgetreue Aquarelle machen das Buch zu einer Augenweide.

Hans-Joachim Bannier, Annette Braun-Lüllemann

Alte Süßkirschensorten - Genetische Vielfalt in den Kirschanbaugebieten Hagen am Teutoburger Wald und Witzenhausen

472 Seiten, 29,7 x 21,0 cm, Din A4, Broschur, ISBN 978-3-943198-05-8

In Hagen am Teutoburger Wald wurden ca. 400, in Witzenhausen 600 Bäume mit insgesamt 68 alten Süßkirschensorten untersucht.

Das Sortenwerk enthält neben den Beschreibungen mit vierfarbigen Frucht-, Fruchtstein-, Baum- und Blütenfotos auch eine detaillierte Anleitung zur Sortenbestimmung, eine Zusammenfassung der Projektergebnisse sowie einen kurzen geschichtlichen Abriss der Kirschpomologie.

Bezug über Pomologenverein

Dieter Grill, Herbert Keppel - Alte Apfel- und Birnensorten für den Streuobstbau

2te Auflage 2008 - ISBN-13: 9783702010874

Alte Apfel- und Birnensorten mit ihren prachtvollen, hochstämmigen Baumformen liegen wieder im Trend: In Hof und Garten werden sie gerne gepflanzt, aber auch neue, ökologisch hochwertige Streuobstwiesen entstehen und liefern ohne intensive Pflege- und Schutzmaßnahmen gesundes und ursprünglich schmeckendes Obst.
80 Apfel- und 35 Birnenarten im Porträt: Fotos von Früchten, Blüte und Blatt erlauben eine sichere Sortenbestimmung. Die Abbildungen zeigen die verschiedenen Varianten und Ausfärbungen,
die die Früchte ein und derselben Sorte aufweisen können Streuobstwiese
Die Streuobstwiese als Lebensraum Eigenschaften alter Landrassen Bedeutung der Inhaltsstoffe von Früchten für die Gesundheit Schädigungen an Früchten und Erkrankungen von Obst, Blatt und Baum Die meisten der beschriebenen Sorten sind im ganzen süddeutsch-österreichischen
Raum verbreitet, 10 bis 15 % sind regionale Spezialitäten aus dem südöstlichen
Alpenraum.

Hrsg. Stiftung Ravensberg

Alte Obstsorten - neu entdeckt für Westfalen und Lippe

3. Auflage 2008 - Bezug über BUND Lemgo - Schriftenverzeichnis

"Alte Obstsorten - neu entdeckt für Westfalen und Lippe" ist der Titel einer sehr informativen Broschüre für alle, die Obstbäume auf der Wiese oder im Garten haben oder eine Pflanzung planen. Sie finden hier ausführliche Sortenbeschreibungen, Tipps zur Pflanzung, Hinweise zur Minimalpflege, Maschinen zur Streuobsternte usw. Es ist alles drin, was man wissen muss, und gleichzeitig ist der Umfang so komprimiert, dass man den Text noch gerne liest.

 

Hrsg. Pomologenverein Niedersachsen-Bremen

Alte Obstsorten - neu entdeckt - ISBN 987-3-88132-386-4

Der Pomologenverein Niedersachsen-Bremen vereint in diesem Buch praktische Tipps mit einer Übersicht über alte Obstsorten - von Apfel über Birne und Kirsche bis hin zu Mirabelle und Aprikose. Eine Sektion des Buches ist ganz den regionalen Obstsorten gewidmet, eine weitere listet nützliche Adressen auf, die dem interessierten Obstwiesenbesitzer oder Hobbygärtner auf dem Weg zu einer ausgewogenen Streuobstwiese helfen können.

Verband der Gartenbauvereine Saarland-Pfalz e.V./Thomas Bosch

Rambur, Renette, Rotbirn

Schmelz 2006

Eine Bestandsaufnahme der Apfel- und Birnensorten im Saarland und der Westpfalz: Häufigkeit, Verbreitung und Anbaubedeutung - Unbekannte und verschollene Sorten - Obstsortenbestimmung - Beschreibung regionaltypischer Apfel- und Birnensorten - Sortenempfehlungen

Bezug über Buchzentrum Natur

Groh Wilhelm - Anleitung zur Beschreibung und Bestimmung von Apfelsorten

Teil 1 Anleitung zur Beschreibung und Bestimmung

Teil 2 Die wichtigsten Apfelsorten und ihre Merkmale

Reprint BUND Lemgo 2008 - Bezug über BUND Lemgo - Schriftenverzeichnis

Von vielen Pomologen empfohlene Einführung in die Bestimmung von Apfelsorten. Im Teil 2 werden anhand der Erkennungsmerkmale wichtige Apfelsorten beschrieben. Dadurch lernt man schneller worauf es bei der Sortenbestimmung ankommt.