Menschen tragen eine Erdkugel

Mirabellen, Pflaumen, Zwetschgen

 

Information über die angepflanzten Mirabellen, Pflaumen, Reineclauden und Zwetschgen in den Streuobstwiesen des BUND Lemgo

 

Bühler Frühzwetschge


Herkunft
Stammt aus Kappelwindeck bei Bühl in Baden und wurde dort um 1840 als Zufallssämling entdeckt.

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist fest und saftig, von süßem oder düßweinigen ausgezeichneten Geschmack.

Pflückreife
September

Verwendung
backen, dörren, Frischverzehr

http://www.obstsortendatenbank.de/buehler_fruehzwetsche.htm

 

Gelbe Eierpflaume - Lippische Eierpflaume


Herkunft
Alte französische Sorte, die schon 1650 von J. Baulin in seiner "Historia plantarum" beschrieben wurde.

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist weich und mittelmäßig saftig. In günstigen Sonnenjahren von recht gutem süßen Geschmack.

Pflückreife
September

Verwendung
Frischverzehr

http://www.obstsortendatenbank.de/gelbe_eierpflaume.htm

 

Hauszwetschge


Herkunft
Gilt als deutsche Sorte, allerdings ist die genaue Herkunft nicht bekannt. Schon im 16ten Jahrhundert sollen die ersten getrockneten Pflaumen aus Ungarn zu uns gebracht worden sein (Quelle: Unser besten deutschen Obstsorten). Zwetschgensteine wurden aber schon in Aalen in einem Brunnen aus der Römerzeit gefunden.

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist fest und saftig, von süßem oder süßweinigen ausgezeichneten Geschmack.

Pflückreife
September

Verwendung
backen, dörren, einkochen, Frischverzehr

http://www.obstsortendatenbank.de/hauszwetsche.htm

 

Italienische Zwetschge


Herkunft
Um 1800 hat der schweizerische Agronom Philipp Emanuel von Fellenberg wahrscheinlich die Sorte aus Italien mitgebracht und in der Schweiz verbreitet. 1823 gelangte sie dann nach Deutschland (Quelle: Rudolf Koloc: Wir zeigen Steinobstsorten)

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist fest und saftig. Der Geschmack ist süß, angenehm säuerlich, merklich saurer und erfrischender als die Hauszwetschge, kräftig, zwetschgenartig würzig.

Pflückreife
September

Verwendung
backen, dörren, einkochen, Frischverzehr

http://www.obstsortendatenbank.de/italienische_zwetsche.htm

 

Königin Viktoriapflaume


Herkunft
Die genaue Herkunft ist nicht bekannt. Um 1840 wurde sie in England in den Handel gebracht und nach der Königin von England behannt. (Quelle: Rudolf Koloc: Wir zeigen Steinobstsorten)

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist weich und sehr saftig. Der Geschmack ist süß mit mäßiger Säure, gering würzig.

Pflückreife
September

Verwendung
Frischverzehr, Saft

http://www.obstsortendatenbank.de/koenigin_victoria.htm

 

Mirabelle aus Nancy


Herkunft
Die genaue Herkunft ist nicht bekannt. In Frankreich 1690 vom Pomologen Merlet bereits erwähnt. Die Sorte kam um 1850 nach Deutschland und ist weit verbreitet. (Quelle: Rudolf Koloc: Wir zeigen Steinobstsorten)

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist fest und mäßig saftig. Der Geschmack ist sehr gehaltreich süß mit typischem Mirabellenaroma.

Pflückreife
August, September

Verwendung
einkochen, Frischverzehr

http://www.obstsortendatenbank.de/nancy_mirabelle.htm

 

Myrobalane - Kirschpflaume

 

Herkunft
Die ursprüngliche Heimat der Kirschpflaume (Myrobalane) liegt im Balkan und Klein- bis Mittelasien. Über Arabien gelangte die Kirschpflaume bereits frühzeitig nach Europa; sie wurde von den Römern sehr geschätzt. In Mitteleuropa ist die Kirschpflaume erst seit dem 16. Jahrhundert in Kultur. Da die Haut der Kirschpflaume sauerkochend ist, kann man aus ihr eine wohlschmeckende süß-saure Marmelade herstellen.

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist fest und saftig. Der Geschmack ist angenehm leicht süß-säuerlich.

Pflückreife
Juni/Juli

Verwendung
Dörren, Frischverzehr, Marmelade

Sorten in der Streuobstwiese Lindenhaus

 

Ortenauer Zwetschge


Herkunft
Eine alte deutsche Sorte, die als Zufallssämling entstand. Die erste Erwähnung erfolgte Ende des 17ten Jahrhunderts. In Ortenau in Süddeutschland weit verbreitet.

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist fest und saftig. Der Geschmack ist angenehm säuerlich.

Pflückreife
August/September

Verwendung
dörren, einkochen, Frischverzehr, Mus

 

Ouillins Reineclaude


Herkunft
Gilt als deutsche Sorte, allerdings ist die genaue Herkunft nicht bekannt. Schon im 16ten Jahrhundert sollen die ersten getrockneten Pflaumen aus Ungarn zu uns gebracht worden sein (Quelle: Unser besten deutschen Obstsorten)

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist fest und saftig, von süßem oder düßweinigen ausgezeichneten Geschmack.

Pflückreife
September

Verwendung
backen, dörren, Frischverzehr

http://www.obstsortendatenbank.de/oullins_reneklode.htm

 

Stanley


Herkunft
1912 in New York USA gezogen und ab 1926 in den Handel gebracht. Wenig später auch in Detuschland angeboten. (Quelle: Rudolf Koloc: Wir zeigen Steinobstsorten)

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist fest und saftig. Der Geschmack ist süß mit schwacher Säure, würzig.

Pflückreife
September

Verwendung
einkochen, Frischverzehr

http://www.obstsortendatenbank.de/stanley.htm

 

The Czar


Herkunft
Englische Sorte, die von Thomas Rivers, Sawbridgeworth 1874 nach dem russischen Zaren benannt wurde der im gleichen Jahr England besuchte.

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist weich bis mittelfest und saftig. Der Gesschmack ist angenehm, mild säuerlich und süß,nur leicht würzig.

Pflückreife
August

Verwendung
einmachen, Frischverzehr

http://www.obstsortendatenbank.de/czar.htm

 

Wangenheims Frühzwetschge


Herkunft
1837 in Brüheim bei Gotha im Garten des Freiherrn von Wangenheim aufgefunden und vom Pomologen Johann Georg Dittrich so benannt. (Quelle: Rudolf Koloc: Wir zeigen Steinobstsorten)

Beschreibung
Das Fruchtfleisch ist fest und saftig. Der Geschmack ist gehaltreich süß, mit milder Säure, würzig.

Pflückreife
August/September

Verwendung
backen, dörren, einkochen, Frischverzehr

http://www.obstsortendatenbank.de/wangenheims_fruehzwetsche.htm