Menschen tragen eine Erdkugel

Tipps zur Eigenkompostierung

 

 Kluge Leute kompostieren selbst !

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eigenkompostierung ist die umweltfreundlichste Form der Verwendung organischer Abfälle und gleichzeitig die sinnvollste Art zur Reduzierung des Hausmülls. In vielen Gärten nimmt daher auch die Zahl der Kompostbehälter zu. Doch nicht immer gelingt die organische Abfallverwertung so, wie sich der Hobbygärtner dies vorstellt. Fangen die Abfälle an zu faulen und bilden sich üble Gerüche aus, ist dies ein Zeichen, dass die Materialien entweder zu nass waren oder zu dicht lagern, so dass kein Sauerstoff an das Abfallgemisch gelangen kann. Damit dies erst gar nicht passiert, sollte man darauf achten, dass z. B. Rasenschnitt mit Stroh, Häckselmaterial oder Pappe vermischt wird.

Noch besser ist es, wenn man den Rasenschnitt ein bis zwei Tage zuvor unter einer Hecke etwas anwelken lässt, damit ein Teil der Feuchtigkeit bereits verloren geht. Von Zeit zu Zeit kann dann noch etwas Algen- und/oder Steinmehl beigegeben werden. Diese Zusätze nehmen einen Teil der Feuchtigkeit auf und tragen zu einer Anreicherung mit wichtigen Spurenelementen bei und verhindern eine Geruchsbelästigung.

Auch wenn man Kompostwürmer mit einsetzt, trägt dies dazu bei, dass die Abfälle vermischt werden. Als Grundregel gilt,

je vielseitiger das Kompostmaterial ist, desto besser verläuft der Verrottungsprozess und um so wertvoller ist dann der fertige Humus.

Stinkt der Komposthaufen aber, ist eine Durchlüftung unumgänglich. Hierzu nimmt man einen Belüftungsstab, eine Gabel oder in ganz schlimmen Fällen muss der Komposthaufen umgesetzt werden und dabei wird dann grobes Material zugefügt.

Hilfreich kann auch Häckselmaterial als unterste Basis für den Komposthaufen sein. Auf keinen Fall darf ein Komposthaufen auf Beton, Betonplatten oder in einer Mulde errichtet werden, in die Regenwasser hineinläuft. Lochziegelsteine und ein sandiger Untergrund können Regenwasser besser ableiten. Eine Segeltuchabdeckung verhindert bei Regen eine Vernässung des Kompostmaterials und die Auswaschung der Nährstoffe, sowie bei Sonnenschein die Austrocknung.

Schnell und einfach lassen sich Abfäller auch mit einem Thermokomposter kompostieren. Hierzu gibt es beim BUND Lippe eine Sonderaktion - Info Sammelbestellung Thermokomposter -

Weitere Ratschläge enthält unser Info Tipps zur Eigenkompostierung - siehe Informationsmaterial. Info BUND Lemgo